Zurück zur Übersicht

Billy Kuckuck: Angezählt

Die Gerichtsvollzieherin Billy Kuckuck soll in einem Boxstudio den Strom abschalten, weil der Inhaber Kai Burdenski die Rechnungen nicht bezahlt hat. Dem ehemals gefeierten Boxchampion bleibt seit einiger Zeit die zahlende Kundschaft aus, weshalb er auch mit der Miete für das Studio im Rückstand ist. In seinem entsprechend heruntergekommenen Studio trainiert Burdenski jetzt schwererziehbare Jugendliche, darunter das junge Boxtalent Samy, die auf der Flucht aus Afghanistan ihre gesamte Familie verloren und in Burdenski einen Ersatzvater gefunden hat. Als Billy mit dem Elektriker anrückt, kommt es beinahe zu einer Eskalation mit den Jugendlichen, woraufhin Billy Burdenski kurzerhand einen Tag Aufschub gewährt.

Doch auch Zuhause erwartet Billy nichts Gutes, weil ihre Tochter Hannah ihr eine 5 minus in Mathe verheimlicht und ihre Unterschrift gefälscht hat. Zu allem Übel stecken dabei Hannah und Billys Mutter Christel unter einer Decke. Und Billys viel zu aufdringlicher Nachbar Holger macht ihre Laune nicht besser… Damit er seine Schulden begleichen kann, sagt Burdenski einen Showkampf zu, obwohl er nur noch eine Niere besitzt und ihn dieser Kampf das Leben kosten könnte. Samy und Billy sind alarmiert und wollen Burdenski von dieser Dummheit abbringen. Deshalb versucht Billy, Budenskis Tochter Jessica, zu der er schon lange keinen Kontakt mehr hat, dazu zu bringen, ihrem Vater zu helfen. Doch die ist immer noch zu enttäuscht darüber, dass ihr Vater auf dem Zenit seiner Karriere seine Familie hat hängen lassen. Dass er sich seither geändert haben soll, kann und will Jessica nicht glauben. Billy arrangiert daher ein Treffen zwischen Burdenskis „Ziehtochter“ Samy und Jessica, in dem es Samy gelingt, sie vom Gegenteil zu überzeugen. Und für die finanziellen Probleme bringt Ex-Mann Gunnar Billy auf eine gute Idee: Erfolgreich organisiert sie eine Versteigerung von Burdenskis Boxkampf-Trophäen und er ist seine Schulden vorerst los. Er sagt den Boxkampf ab und spricht sich mit seiner Tochter aus.

In dem Maße, wie die Beziehung zwischen Jessica, Burdenski und seinem kleinen Enkel Nils sich verbessert, fühlt sich Samy zunehmend wie das 5. Rad am Wagen und zieht sich allmählich zurück. Und so erfährt auch zunächst niemand davon, dass ihr mit dem bevorstehenden 18. Geburtstag die Abschiebung nach Afghanistan droht. Mithilfe ihrer besten Freundin Susanne gelingt es Billy, eine Lösung für Samy zu finden: Sie muss bei einem Auswahlkampf so gut boxen, dass sie in den deutschen Nationalkader aufgenommen wird. Burdenski glaubt sogar, dass Samy das schaffen kann. Doch glaubt Samy auch an sich selbst? Es ist keine leichte Nuss für Billy, die traumatisierte junge Frau davon zu überzeugen…

Komödie | 90 Min. | SWR, ARD Degeto | 2020
Buch René Förder, Stephan Pächer
Regie Thomas Freudner
Kamera Benjamin Dernbecher

Produzent:Innen Simone Höller, Michael Smeaton
Producerin Anemone Krüzner
Besetzung Aglaia Szyszkowitz, Gregor Bloéb, Ralph Herforth, Vivien Sczesny, Ursela Monn, Saron Degineh, Eva Verena Müller, Rüdiger Klink, Paul Sundheim, Tabea Bettin, Mohamed Karoui, Oliver Fleischer, Orestes Fleischer u. a.