Rosamunde Pilcher

Vermächtnis der Liebe

  • pic1
  • pic2
  • pic3

Drama | 90 Min. | ZDF | 2004
Buch: Christiane Sadlo, Johanna Halt | Regie: Dieter Kehler | Kamera: Hartmut E. Lange
Drehort: Exeter, England
Darsteller: Karin Thaler, Tom Mikulla, Christina Rainer, Alexander-Klaus Stecher, Dieter Kirchlechner, Lisa Kreuzer, Julia Eggert

Es ist die Geschichte eines Sommers in Freeport, einem malerischen Fischerdorf an der Küste Südwestenglands. Linda Hewitt lebt mit ihrer Tochter Vanessa und ihrem Vater Jack in Lilac House, einem Anwesen am Rande Freeports. Linda, eine erfolgreiche Fotografin, hat ihr Leben als berufstätige Frau und Mutter gut im Griff, als ein Mann in ihr Leben tritt. Thomas Williams ist Ornithologe und kommt mit dem Ziel nach Freeport, die Seeschwalbenpopulation zu erforschen. Er lernt Linda kennen, und auf einmal bleiben für den leidenschaftlichen Wissenschaftler die Vögel etwas im Hintergrund. Linda fasziniert ihn. Und ebenso sehr wie er von dieser schönen, intelligenten Frau begeistert ist, kann sie sich nicht seines Charmes erwehren. Doch dann geraten die Ereignisse außer Kontrolle, und die Schatten der Vergangenheit drohen Linda einzuholen. Denn Linda ist nicht Jacks einzige Tochter. Da ist auch Hannah, eine begabte Innenarchitektin, die in London lebt. Sie ist verheiratet – mit Lindas ehemaligem Verlobten, Daniel Forks. Die beiden sind aus Freeport weggegangen, und zwischen den Schwester herrscht Funkstille. Linda hat, ohne Daniels Wissen, ihre gemeinsame Tochter Vanessa zur Welt gebracht,und sich damit abgefunden, dass ihre Schwester, der Mensch, der ihr immer am nächsten stand, sie verraten und hintergangen hat. Vater Jack allerdings kann und will sich nicht mit diesem Zustand zufrieden geben. Und als sein Arzt ihm eröffnet, dass er nicht mehr lange zu leben hat ...