Fernsehfilm

Lockvögel

Krimi | 90 Min. | ZDF | 1989
Buch: Rolf Silber | Regie: Rolf Silber | Kamera: Egon Werdin
Drehort: Rothenbuch
Darsteller: Winfried Glatzeder, Krista Posch, Daniele Legler, Hans Beerhenke

Michael Sellner, Manager in einem Vergnügungspark, will im Spessart ein neues Projekt beginnen: einen Märchenpark. Dafür hat er sich ein Tal ausgesucht, das einem alten Falkner und dessen verwitweter Schwiegertochter gehört.
Sellner glaubt, mit den Landbewohnern leichtes Spiel zu haben, bis er bemerkt, dass in dieser Region nicht alles mit Geld zu regeln ist. Auch sein erwachendes Interesse an Rena Bergner wird durch das Erscheinen von Mohammed Yachmi, einem arabischen Geschäftsmann, gestört. Der hat Bergner einen seltenen Wanderfalken abgekauft und will das Tier dem Potentaten eines Scheichtums zum Geschenk machen,
Rena Bergner verhindert den Verkauf, indem sie den Falken stiehlt, was aber von Michael Sellner zufällig bemerkt wurde. Nun hätte er ein Druckmittel gegen Rena in der Hand, um doch noch in den Besitz des Tals zu kommen. Aber Yachmis Verhalten bringt Sellner dazu, sich auf einen merkwürdigen Wettkampf mit diesem Mann um den Falken und um Rena Bergner einzulassen.