Rosamunde Pilcher

Die Rose von Kerrymore

  • pic 1
  • pic 2
  • pic 3

Drama | 90 Min. | ZDF | 2000
Buch: Marlies Ewald | Regie: Axel de Roche | Kamera: Dieter Sasse
Darsteller: Jenny Jürgens, Matthias Zahlbaum, Dietmar Schönherr, Daniela Ziegler, Cecilia Kunz, Viktoria Brams, Ulrich von Dobschütz

Die Fotografin Sally Wood kehrt in ihre Heimat Dorset zurück, um englische Herrenhäuser für eine große Zeitschrift zu fotografieren. Bei dieser Gelegenheit besucht sie auch ihre Mutter, zu der sie seit Jahren kein gutes Verhältnis hat. Bei ihrer Arbeit lernt Sally den alten, eigenwilligen Lord Kerrymore kennen, der zurückgezogen mit seiner Schwester Mary in einem der schönsten Herrenhäuser Englands lebt. Der mürrische alte Herr schließt Sally sofort in sein Herz, denn sie erinnert ihn sehr an seine verstorbene Tochter.

Das freundschaftliche Verhältnis wird von Mary und deren Tochter Lisa misstrauisch beobachtet. Lisa soll einmal Kerrymore erben und hofft, dass der Onkel sie adoptiert, damit sie einmal den Titel Lady Kerrymore tragen kann. Der alte Lord leidet seit langer Zeit an chronischer Bronchitis, lehnt aber alle Behandlungsversuche des jungen Arztes Tom Winter ab. Der Gesundheitszustand von Lord Kerrymore verschlechtert sich dramatisch, als er zufällig erfährt, dass seine Nichte Lisa ihn seit Jahren belügt und sehnlichst darauf wartet, ihn zu beerben. Sie hat große Pläne und will Kerrymore zu einem feudalen Hotel umbauen lassen. Lord Kerrymore informiert Sally darüber, dass er sie als Universalerbin einsetzen will. Lisa lässt nichts unversucht, die verhasste Konkurrentin zu vertreiben ...