NEWS

DAS WEIßE KANINCHEN - Preise und Festivals 2016

Die im Auftrag des SWR ausgeführte FFP New Media-Produktion DAS WEIßE KANINCHEN, ein Genrefilm über sexuell motivierte Kriminalität im Internet unter der Regie von Florian Schwarz, erhält im Sommer 2016 zwei Festival-Preise:

 

Auf dem Internationalen Filmfest Emden Norderney 2016 wurden die Autoren Michael Proehl und Holger Karsten Schmidt für das Drehbuch mit dem Creative Energy Award ausgezeichnet, und auf dem Festival des deutschen Films in Ludwigshafen erhielt DAS WEIßE KANINCHEN den Medienkulturpreis für die Redaktion des SWR.

Michael Proehl nimmt den Creative Energy Award entgegen: Der Preis würdigt außergewöhliche kreative Energie und beeindruckende Einzelleistungen für einen Spielfilm. © Int. Filmfest Emden/ Norderney

„Die Autoren haben einen perfekten Thriller geschrieben, der auch zur Aufklärung taugt, weil er das Netz mit seinen Möglichkeiten, falsche Identitäten zu etablieren, nicht verteufelt, sondern das Faszinationspotenzial des Mediums wirkungsvoll mitreflektiert“, heißt es in der Jury-Begründung zur Vergabe des Creative Energy Award in Emden. „Für den Zuschauer gibt es kein Entrinnen aus der Geschichte mit ihren brutalen Volten und bösen Dialogen. Das ist mehr als spannendes Genre-Fernsehen, das ist vielschichtige Erzählkunst, die den Stoff tief durchdringt.“

SWR-Redakteurin Claudia Gerlach-Benz erhält den Ludwigshafener Medienkulturpreis © FDDF

Der Ludwigshaferner Medienkulturpreis geht jeweils an die Redaktion eines Films im Wettbewerb, „die hauptverantwortlich für eine besonders gelungene neue Fernsehfilmproduktion ist, die vorbildhaft ist für den Erhalt einer Medienkultur in Deutschland, weil sie unabhängig von Einschaltquoten auf Qualitätsfernsehen im Bereich des Fernsehfilms achtet“. In diesem Jahr wurde damit die Ermöglichung von DAS WEIßE KANINCHEN gewürdigt, als eines, wie Festivalleiter Michael Kötz in seiner Laudatio hervorhob, herausragend gelungenen Films, der sein Publikum als sinnlich-intelligentes ernst nimmt und in Dialog mit ihm tritt, auf den wachen Blick und das gedankliche Selbstbewusstsein der Zuschauer baut. 

Devid Striesow, Lena Urzendowsky mit Festivalleiter Dr. Michael Kötz, Regisseur Florian Schwarz und Programmleiterin Daniela Kötz in Ludwigshafen © FDDF

Mitte September lief DAS WEIßE KANINCHEN im Wettbewerb des Festival de la Fiction im französischen La Rochelle.

 

Außerdem ist der Film für den 'Prix Europa' auf dem größten trimedialen Festival nominiert und läuft Ende November 2016 als Wettbewerbsbeitrag auf dem FernsehFilmFestivel Baden-Baden.

 

Lena Urzendowsky und Devid Striesow und Louis Hofmann spielen die Hauptrollen in DAS WEIßE KANINCHEN, außerdem sind u. a. Shenja Lacher, Julia Jäger, Patrick Heyn und Anja Schiffel zu sehen. Im Herbst 2016 wird der Film im Rahmen eines Themenabends mit anschließender Diskussion zum Thema Cybergrooming im Ersten ausgestrahlt.